Programmstruktur

Normalerweise werden alle FirstMillion-Daten im Order ~/Dokumente/FirstMillion/ gespeichert. Sie können den FirstMillion-Ordner aber auch woanders ablegen.

FirstMillion legt alle wichtigen Daten in 5 Dateien (Buchungen, Personen, Artikel und Fakturierung und Preferences) auf der Festplatte ab.
Wird das Programm gestartet, so werden alle Daten in den Arbeitsspeicher eingelesen und stehen dort sofort zur Verfügung. Bei vielen anderen Programmen, bei denen es sich oft um einfache Datenbankanwendungen handelt, wird erst die Festplatte nach den Daten durchsucht, was bei großen Datenbeständen viel Zeit kostet.

Jedes mal, wenn Sie eine Datensicherung im Programm von FirstMillion vornehmen, ob nun manuell, oder über die automatische Datensicherung, wird die jeweils letzte Datei umbenannt in '* old'. Sollte irgendwann einmal eine aktuelle Datei defekt sein, so steht Ihnen immer noch die vorhergehende Datei zur Verfügung, die Sie dann wieder zurückbenennen können.

Trotzdem sollten Sie unbedingt regelmäßig alle Dateien auf einen anderen Datenträger sichern. Ist Ihre Festplatte einmal defekt, dann sind alle Ihre Daten unwiderruflich verloren. Solch ein Fall bedeutet eine Katastrophe, der Sie sich durch regelmäßige Sicherungskopie auf einen anderen Datenträger entziehen können.

Menüleiste

Die meisten Standard-Menü-Einträge verhalten sich genauso wie bei allen Mac-Programmen.

Menü Funktionen

Neue Rechnung...

Es öffnen sich die Personen-, Artikel- und Formular-Fenster.
Ob ein Angebot, ein Lieferschein oder eine Rechnung voreingestellt sein soll, läßt im Einstellungen-Dialog festlegen. Wählen Sie erst einen Kunden oder Lieferanten im Personenfenster an. Dann schieben Sie Artikel ins Formular-Fenster. Mit dem Popup-Menü im Formularfenster können Sie die Art des Formulars auch ändern.
Ist ein Lieferant ausgewählt, ist das Formular automatisch eine Bestellung.


Neuer Brief

Es öffnet sich ein Brief-Formular. Das Artikel-Fenster wird nicht geöffnet.


Aufträge importieren...

Wenn Sie Aufträge in schriftlicher Form (z.B. als E-Mail aus einem Webshop) erhalten und diese dann zeitraubend manuell in FirstMillion eingeben, sollten Sie mich mal anrufen. Vielleicht kann man das automatisieren.


Scanner-Dialog öffnen

Mit einem Scanner, der eine Tastatur simuliert, können schnell Artikel über den EAN-Code in ein Formular eingefügt werden.
Bei jedem Scan des gleichen Artikels wird die Anzahl hoch gezählt bis ein anderer Artikel gescannt wird oder die Übernehmen-Taste geklickt wird, bevor der Artikel in das Formular eingefügt wird.
Die Anzahl kann auch manuell eingegeben werden.
Der letzte Artikel wird mit der Übernehmen-Taste ins Formular übernommen.


Ende ohne Sichern

Falls Sie an den Daten Änderungen vorgenommen haben, die sich später als fasch erweisen, können Sie das Programm verlassen, ohne dass die geänderten Daten abgespeichert werden. Das funktioniert aber nur, wenn die Daten nicht schon zwischendurch manuell oder automatisch gesichert wurden und wenn Daten in der Netzwerk-Version noch nicht mit anderen Macs synchronisiert wurden.

Menü Mandant

In der Platin-Version können Sie unabhängige Datenbestände für unterschiedliche Firmen verwalten. Sie können wählen, ob ein neuer Datenbestand angelegt werden oder ein bereits vorhandenen FirstMillion-Daten-Ordner verwendet werden soll. Mit den Menü-Einträgen kann schnell zwischen den Datenbeständen umgeschaltet werden.
Im Netzwerk-Betrieb ist nur ein Mandant möglich. Es gibt aber eine extra FirstMillion-Version, mit der ein 2. Mandant parallel verwendet und auch im Netzwerk synchronisiert werden kann.

Menü Fenster

Fensterpositionen sichern

Diese Funktion speichert die Sichtbarkeit, Fenstergröße, Fensterposition und Schrift aller Listen-Fenster. Mac-Programme starten meist mit der Anordnung an Fenstern, mit denen das Programm beendet wurde. FirstMillion geht da einen anderen Weg. Stellen Sie sich Ihre Arbeitsumgebung so ein, wie sie diese zum Arbeiten benötigen. Wenn Sie dann diese Funktion ausführen, erscheint FirstMillion bei jedem Neustart genau so wieder!

Fenster/Module

In den Haupt-Fenstern kann mit einem Rechts-Klick auf die Spalten-Überschrift eine Listbox aufgerufen werden, in der einzelne Spalten ausgeblendet werden können. Außerdem kann die Spaltenüberschrift umbenannt oder eine Hintergrundfarbe gesetzt werden.
Es kann auch die Anzahl der Zeilen pro Datensatz von 1 bis 5 Zeilen eingestellt werden.

Wird mit der rechten Maus-Taste auf ein Datum-Eingabe-Feld geklickt, erscheint ein Kalender zur schnelleren Eingabe eines Datums.

Wird mit gedrückter Alt-Taste auf das Farben-Icon in der Symbolleiste geklickt, wird die Farbe von allen markierten Datensätzen gelöscht (für Dark Mode)